STOPFHANF DÄMMWOLLE

Anwendung

Dach          Wand          Fassade    

  1. normierter, überwachter Baustoff
  2. 100% Hanf, ohne Zusätze
  3. maßvariable Wärmedämmung

Bei der Verwendung von Klemmfilzen hat man im Altbau-Dach einen Verschnitt von ca. 20 %, unterschiedliche Sparrenabstände, variierende Dämmstärken, Anschlüsse ans Mauerwerk etc.
Stopf-Hanf-Dämmwolle ist maßvariabel. Bei Stopf-Hanf-Dämmwolle haben Sie 0% Verschnitt. Sie benötigen keine Spezialwerkzeuge.
Klemmfilze sind dem Neubau vorbehalten. Aber auch im Neubau ist die Stopf-Hanf-Dämmwolle aufgrund ihrer multifunktionalen Eigenschaften bestens geeignet.

 

Verarbeitung

Wird mit einem Plattenwerkstoff oder einer Putzträgerplatte weiter gearbeitet, wird zunächst die Sparschalung im lichten Maß, wie vom Hersteller der Platten vorgegeben, montiert. I.d.R. 25 oder 30 cm. Die Stopf-Hanf-Dämmwolle wird ohne Kraft zwischen die Sparschalung in den Hohlraum gebracht. Der Raum muss optisch gut gefüllt sein. Die optische Kontrolle genügt. Die Vorverdichtung im Ballen ist so  gewählt, dass nach dem Auseinandergehen der Ballen die Mindestfülldichte immer gewährleistet ist, andernfalls werden sofort Löcher erkennbar. Wenn der Hohlraum optisch gut gefüllt ist, ist die erforderliche Dichte erreicht. Wenn ohne Kraft gearbeitet wird, wird die geforderte Dicht eingehalten. Bei Sichtpaneelen wird die Dämmung zeitgleich zur Holzmontage eingebracht. Dabei ist immer eine Armlänge vorzuarbeiten.

Für eine Dachdämmung mit abschließenden Werkstoff- oder Gipsplattem empfiehlt sich: Zuerst Sparschalung (Hilfslatten) an der Sparren im Plattennormmaß montieren Dann Stopf-Hanf Dämmwolle zwischen Sparren und Sparschalung einbringen Ansonsten wird die Stopf-Hanf- Dämmwolle einfach zwischen die Konstruktion gespannt oder in den Hohlraum gefüllt.

Das Verarbeiten von Stopf-Hanf-Dämmwolle birgt keinerlei gesundheitliche Risiken (abgesehen von "normalem" Staub).
Beispiel: Steildächer werden i.d.R. in Dämmstärken ab 16 cm gedämmt:

 

Fläche bei 16 cm Dämmstärke60 qm80 qm100 qm120 qm160 qm200 qm
Dämmvolumen9,6 cbm12,8 cbm16 cbm19,2 cbm25,6 cbm32 cbm
Menge an HDW ST16 Ballen21 Ballen27 Ballen32 Ballen43 Ballen53 Ballen


Zur Kontrolle beim Füllen: Bei einer Fülldichte von weniger als 50 kg/m³ wirkt das Gefach optisch leer. Es ist also sofort erkennbar, ob zu wenig Material im Gefach ist. Für eine Fülldichte von 70 kg/m³ benötigt man sehr viel Kraft. Bei hohem Kraftaufwand federt die HDW zurück. Hier wurde zu viel Material genommen. Die bauphysikalischen Eigenschaften ändern sich kaum. Es sollte ohne Kraftanstrengung gestopft werden - das Gefach sollte optisch gut gefüllt sein.

 

Technische Daten

Dichte50 kg/m³
statische Wärmeleitzahl0,045 W/mK (Rechenwert 0,048)
dynamische Wärmeleitzahl0,82 m²/h
spezifische Wärmekapazitätc = 2,2 kJ/kgK
Temperaturleitfähigkeit

a = 0,409 mm²/s

Brandschutzklasse

"C-s2,d0" ("B1"; schwer entflammbar)

Schallabsorptionsgrad bei 4 cm Dämmstärke

 a = 0,55 (H)

Feuchtesorption

 3,89 kg/m²

längenbezogener Strömungswiderstand

 1,2 kPa s/m²

Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahl

 µ = 1 - 2

Rechtliche Hinweise

Die Angaben in dieser Druckschrift basieren auf unseren derzeitigen technischen Kenntnissen und Erfahrungen. Sie befreien den Verarbeiter wegen der Fülle möglicher Einflüsse bei Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte nicht, von eigenen Prüfungen und Versuchen und stellen nur allgemeine Richtlinien dar. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck, kann hieraus nicht abgeleitet werden. Etwaige Schutzrechte, sowie bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Verarbeiter stets in eigener Verantwortung zu beachten. Mit dem Erscheinen dieses Merkblattes verlieren alle früheren Merkblätter ihre Gültigkeit. Der Hersteller Hanffaser, Deutschland, behält sich vor, eventuelle Optimierungen der technischen Daten ohne Vorankündigung vorzunehmen.

Ich bin Ihr Ansprechpartner

 

Roland Pernsteiner

Tel: 07283 82 16 23

 

Sie möchten mehr wissen? Kontaktieren sie uns!